Über mich

Piiit Krisp

Was bin ich?

Als Beruf gebe ich immer Grafiker an. Das ist kurz und passt in die meisten Raster.

Sowohl Behörden als auch normale Menschen haben irgendwo die Schublade, in der sie mich damit ablegen können.

In Wirklichkeit deckt meine Arbeit eine sehr umfangreiche Palette überwiegend kreativer Bereiche ab.

 

Eine grobe Übersicht der wechselnden Schwerpunkte im Laufe der Jahre:

1970 Fachhochschulabschluss als Display-Designer
1970-1971 Display-Design
1971-1978 Trickfilm und Kommunikationsdesign
1979-1986 Trickfilm und Comics/Cartoons
1987-1995 Comics und illustrative Gestaltung
1995-1997 Produktgestaltung
1997-2008 Comics, Illustrationen, Produktgestaltung
seit 2009 Illustrationen, Buch- und Drehbuchautor

 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Zeichentrickfilme wurden in fast jedem Land der Welt gesendet, in Deutschland sind eher meine Comics, Cartoons und Kinderbücher(-lein) bekannt.

Hier haben meine Werke eine Gesamtauflage von über 40 Mio. erfahren. Den größten Anteil daran haben LURCHIS ABENTEUER, die kleinen grünen Hefte aus den Salamander Schuhgeschäften, die inzwischen als Sammelbände vom Esslinger Verlag in der Klassiker-Edition neu herausgegeben werden. Damit haben sie den Ritterschlag erhalten und gelten inzwischen quasi als "Deutsches Kulturgut".

Als Exklusiv-Zeichner für den gesamten Lurchi-Bereich der Salamander AG konnte ich die Figur mit ihrem Werbeumfeld wieder zu neuer Blüte bringen.

1995 beendete ich meine Arbeit für Salamander, um mich für 3 Jahre an der Entwicklung und Produktion eines neuartigen Bastelbogen-Systems zu beteiligen.

Dann fingen mich die "Strichmännchen" wieder ein. TABALUGA, PAPA MOLL sowie BENNI UND TEDDY gehören zu den von mir betreuten Lizenz-Helden. Viele Figuren, auch ganze Serien von Comics und Cartoons, wurden allerdings von mir selbst entwickelt. In fast allen Fällen vom Konzept bis zum fertigen Produkt.

Von 2004 bis 2008 hatte ich mich zwischenzeitlich mal mit ganz anderen Projekten beschäftigt, wie dem Aufbau eines Einzelhandelsgeschäfts meiner Frau sowie der Gestaltung und Produktion von Souvenirs für die Besucher der schönen Stadt Lüneburg. Das Geschäft schafft es nun ohne mich - und die Hansestadt Lüneburg auch. Höchste Zeit für einen weiteren Lebens- und Berufsabschnitt.

Seit 2009 arbeite ich überwiegend als Autor und Illustrator.

Drehbücher für Industriefilme (u.a.Vattenfall), zahlreiche Illustrationen (u.a. Mindmatters) und einige Kinderbücherlein (Carlsen/Pixi, unter Pseudonym "Ulrich Larsen-Adam) sind das bisherige Ergebnis.

Die Buchmesse in Leipzig 2012 hat mich sehr stark motiviert, diesen Weg fortzusetzen. Ich bin gespannt, wohin er führt.

Noch mehr über mich:

Comic!-Jahrbuch 2012, ein Jahrbuch des ICOM, das auf 12 großen Seiten von mir und meiner Arbeit berichtet (inklusive Interview).

Und dann noch die Lurchi-Chronik

Artikel mit Interview in "Die Sprechblase" Nummer 224
Werner FLEISCHER: Die Idyllen des Piiit Krisp S. 74-76
Interview mit Piiit KRISP S. 76-78